Ausbildung zum Ordnungscoach oder wie Du Ordnungscoach werden kannst

Ausbildung zum Ordnungscoach

von

Du möchtest deine Leidenschaft für Ordnung zum Beruf machen, oder interessierst dich dafür, wie du dir nebenbei etwas dazu verdienen kannst? – In diesem Artikel verraten wir dir, wie du dich in dieses Thema vertiefen kannst.

Das Thema ist aktueller denn je und viele interessieren sich dafür.
Da die Fragen „Wie man Ordnungscoach wird“ oder „Was braucht es dazu“ oft gestellt werden, haben wir uns entschieden, hier einen ausführlichen Leitfaden dazu zu erstellen.

Viele Fragen werden zudem in unserem FAQ für dich beantwortet & wir stehen bei dir für Fragen und Anregungen jederzeit auch persönlich zur Verfügung.

Was macht ein Ordnungscoach

Als Ordnungscoach möchten wir mit Rat & Tat zur Seite stehen, wenn sich ein Kunde an die Ordnung im eigenen Zuhause wagt.

was macht ein Ordnungscoach

Es geht nicht darum, dass wir die ganze Arbeit übernehmen und für den Kunden aufräumen. Um nachhaltig Erfolg zu haben, erarbeiten wir gemeinsam mit dem Kunden ein Konzept, um die optimale Ordnung zu erschaffen – wir begleiten & coachen!
Zusammen setzten wir das Besprochene danach in die Tat um und mit Spass werden viele neue Kniffe gelernt die im Alltag das Ordnung halten erleichtern werden.

Wie du Ordnungscoach werden kannst

Seit Marie Kondo ist das Thema „Ordnung“ in aller Munde und hat es in den letzten Jahren auch zu uns in den deutschsprachigen Raum geschafft. Viele interessieren sich für ein ordentliches Zuhause, oftmals weil sich durch das gelebte Konsumverhalten immer mehr angesammelt hat – dies will organisiert sein!

Die Einstiegshürde um als Ordnungscoach tätig zu sein, ist nicht hoch – gerade deshalb ist es aber umso wichtiger, dass wir gute Arbeit anbieten, um unserem Berufsstand gerecht zu werden. Wir bewegen uns bei unserer Tätigkeit in einem sehr intimen Umfeld, in den eigenen 4 Wände unserer Kunden. Hier ist ein emphatisches Auftreten und Fingerspitzengefühl nötig, um die Schwachstellen aufzuzeigen und zu bearbeiten.

Möglichkeiten um Ordnungscoach zu werden

Es gibt nicht den EINEN Weg um als Ordnungscoach erfolgreich zu werden – deshalb möchte ich dir hier die Möglichkeiten aufzeigen die es gibt:

Als Hobby – einfach weil es Spass macht
Nicht immer ist es zwingend gewollt, mit einer Tätigkeit den Lebensunterhalt zu verdienen oder auf biegen und brechen Geld damit zu verdienen – etwas zu tun, einfach weil es Spass macht, kann dir womöglich die Wege zu einem neuen Hobby eröffnen.

Als Einzelunternehmer/in
Sich mit einem eigenen Namen und einem eigenen Auftritt am Markt zu präsentieren um langfristig als Ordnungscoach tätig zu sein, wünschen sich die meisten, die sich für diesen Weg entscheiden.

Als Dienstleister wird das gängige Modell, um am Markt präsent zu sein, nicht hinterfragt – es wird einen Namen gesucht, ein Logo erstellt, eine Website gebaut und mit einem Socialmedia-Profil um die Aufmerksamkeit der Kunden gebuhlt.
Dieser Weg ist steinig und steil, denn es wird immer schwieriger sich in der grossen weiten Welt des Internets und den sozialen Medien zu positionieren – zu gross ist die Konkurrenz. Meist konkurrieren wir bei bestimmten Themen mit grossen Konzernen, welche über ein Werbebudget verfügen, an das wir nicht einmal im Traum denken mögen.

So gestaltet sich der Weg oft schwer und viel zu schnell werden gute Dienstleister dadurch vom Markt gedrängt – nicht weil das Angebot nicht stimmt, sondern weil sie nicht die nötige Sichtbarkeit erreichen.

Als Lizenznehmerin von Miss Orderly®
Auch dieser Weg ist kein automatischer Weg zum Erfolg, aber viele Hürden haben wir bereits für dich genommen und haben somit eine Grundlage geschaffen, auf der wir gemeinsam aufbauen können und die du nutzen kannst, um dich und deine Dienstleistung am Markt und ganz speziell in deinem Einzugsgebiet zu präsentieren.

Du kannst dich mit uns auf das konzentrieren was dir wirklich Spass macht – beim Kunden für Ordnung & Wohlbefinden sorgen!

Marketing & Webauftritt pflegen und der grosse Zeitaufwand, dich und dein Unternehmen sichtbar zu machen, übernehmen wir für dich. Du erhältst von uns vollumfängliche Unterstützung bei deinem Schaffen und das Wichtigste, wir arbeiten alle gemeinsam auf Augenhöhe!

Was brauche ich um als Ordnungscoach zu arbeiten

Gleich vorne weg – du brauchst grundsätzlich keine Ausbildung oder ein Zertifikat um als Ordnungscoach arbeiten zu dürfen!

Natürlich ist es wünschenswert, wenn sich jemand mit der Thematik auseinandersetzt und sich weiterbildet, bevor eine Dienstleistung angeboten wird. Der Kunde erwartet bei der Buchung eines Profis auch eine dementsprechende Gegenleistung. Wie du dir diese aneignen kannst, möchte ich dir hier gerne verraten:

Die wichtigste Grundvoraussetzung ist, dass du gut mit Menschen und die Bedürfnisse des Kunden optimal einschätzen und einordnen kannst – nur das grundsätzliche Interesse am Thema reicht leider oft nicht aus um qualitativ hochwertige Arbeit zu leisten.

Learning by doing
Die meisten haben wie ich vermute, so angefangen – du bist ein ordentlichen Mensch und optimierst dein Zuhause bereits wie von selbst und die Ordnung ist für dich ein zentrales Thema.
Du kannst im Familienkreis und bei Bekannten beginnen und beim Ausmisten und Aufräumen helfen und so merkst du ganz schnell, ob die Arbeit für dich interessant ist. Wenn du dich über die gängige Praxis informieren möchtest, findest du im Internet und natürlich bei uns im Ordnungsblog oder auf unserem Instagram-Profil viele Tipps, die dir beim Start helfen werden.

Fachliteratur
Wenn du gerne liest und dich gerne selbst in ein Thema einarbeitest, gibt es auch zu diesem Thema viele Möglichkeiten wie du das nötige Rüstzeug erlangen kannst.

Begleite uns bei der Arbeit
Du bist bereits überzeugt, dass du als Ordnungscoach tätig sein möchtest – wir bieten allen neuen Miss Orderly’s ein 1:1 Coaching an um sich im neuen Tätigkeitsgebiet zurecht zu finden. Wir zeigen dir wie wir von der Anfrage eines potentiellen Kunden bis zum Abschluss des Projekts arbeiten.
Wir nehmen dich an die Hand und verschaffen dir einen sorglosen Einstieg in die Welt des Ordnungscoachings.

Kurse besuchen
Natürlich gibt es auch immer die Möglichkeit, einen Kurs zu besuchen – es gibt viele gute Anbieter von physischen Lernveranstaltungen und auch Onlinekursen. Dieser Weg ist sicherlich der Kostenintensivste von allen und verspricht nicht mehr Erfolg – der grosse Vorteil, du musst dir das Wissen nicht selbst zusammensuchen. Oftmals erhältst du somit auch Vieles auf den Weg, was du in deinem Fall womöglich gar nicht brauchst.

Die Ausbildung zum Ordnungscoach

Wie bereits zuvor erwähnt, benötigst du grundsätzlich keine Ausbildung oder ein Zertifikat um als Ordnungscoach tätig zu werden – für das Thema zu brennen und der Wille Neues zu lernen reicht.

Als Miss Orderly profitieren wir alle gemeinsam von den Erfahrungen und Ideen der anderen Coaches bei uns – interne Weiterbildungen und Einführungskurse werden individuell auf Dich abgestimmt – du möchtest dich uns anschliessen?

Hier erfährst du alles was du wissen musst!

Ausbildung zum Ordnungscoach

Da unser Kern-Team breit aufgestellt ist, profitieren alle Miss Orderly’s auch von umfangreichem Wissen in der Raumplanung, Innenarchitektur bis hin zur Montessori-Pädagogik. Wenn es darauf ankommt, unseren Kunden zu einem optimalen Ergebnis zu verhelfen, scheuen wir keinen Aufwand!

Als Ordnungscoach selbständig machen

Eine Ausbildung ist wie bereits erwähnt – nicht zwingend notwendig, da der Begriff „Coach“ keine geschützte Berufsbezeichnung ist. 
Potentiellen Kunden ist vor allem ein professionelles Auftreten sehr wichtig und fachliche Referenzen können bei einer Selbstständigkeit im Coaching einen besonders kompetenten Eindruck vermitteln.

Als Miss Orderly profitierst du vom ersten Tag von unseren Referenzen und deine geleistete Arbeit kommt der ganzen Gemeinschaft zu Gute – wir sind alle gleich für den Erfolg verantwortlich.

Als Ordnungscoach selbständig machen

Bei der unmittelbaren Arbeit mit deinen Kunden sind soziale Kompetenzen von enormem Vorteil. Bereits beim ersten Kontakt solltest du einen durchweg positiven Eindruck als Dienstleiter hinterlassen. Dabei solltest du gleichermassen professionell wie sympathisch erscheinen, um Lust auf eine gemeinsame Zusammenarbeit zu machen. Die Chemie muss stimmen!

Neben einer fundierten Persönlichkeit solltest du als Coach zudem über viel Ausdauer und Geduld verfügen. Ein Karriereeinstieg als selbstständiger Coach gelingt nicht im Handumdrehen, sondern verlangt dir einiges ab, wenn du als Coach arbeiten möchtest – aber es lohnt sich, versprochen!

Dein Vorteil als Miss Orderly, dein Einstiegsrisiko ist minimal – das ganze Konzept steht und ist erprobt.

Kunden gewinnen als Ordnungscoach

Der schwierigste Teil ist immer, sich am Markt zu positionieren und als Experte wahr genommen zu werden! Um zuverlässig einen nachhaltigen Kundenstamm aufbauen zu können, braucht es Zeit und Wille etwas aufzubauen – aber ich verspreche dir, es lohnt sich!

Kunden gewinnen als Coach

Da wir aus eigener Erfahrung wissen, wie lange es dauert eine eigene Präsenz aufzubauen, möchten wir dir gerne unsere Marke „Miss Orderly®“ zur Verfügung stellen. Wir sind überzeugt, dass wir gemeinsam das Thema in die Wahrnehmung unserer Kunden bringen können & somit alle als Gemeinschaft erfolgreich sein können.

Du möchtest mehr erfahren?

Ausbildung zum Ordnungscoach oder wie Du Ordnungscoach werden kannst 1

Teilen

Änliche Beiträge

Home organize with ❤️ by Miss Orderly