Der Kampf gegen das Chaos – wie du disziplinierter wirst.

Für Ramona ist Ordnung der Schlüssel für mehr Zeit zum Leben & für die wirklich wichtigen Dinge im Leben. Als Gründerin von Miss Orderly ist sie selbst als Ordnungscoach tätig und kennt das Thema seit vielen Jahren.

Ohne Disziplin wirst du deine Ziele nicht erreichen – ganz egal, was du dir vornimmst. Das klingt hart, ist aber leider die Wahrheit. Wir zeigen dir, wie du disziplinierter wirst und so endlich deine Ziele erreichen kannst!

Was ist Disziplin?

Disziplin ist die Fähigkeit, sich selbst zu regulieren und sich an Regeln und Vorschriften zu halten. Es ist eine Form der Selbstkontrolle, die darauf abzielt, bestimmte Verhaltensweisen aufrechtzuerhalten oder zu erlernen. Disziplin kann innerlich oder äusserlich motiviert sein. Innerliche Motivation kommt von dir selbst und äussere Motivation wird von äusseren Einflüssen vorgegeben.

Warum ist Disziplin wichtig?

Disziplin ist ein wichtiger Teil unseres Lebens, weil sie uns hilft, unsere Ziele zu erreichen. Wenn wir diszipliniert sind, können wir uns besser konzentrieren und unsere Zeit effektiver nutzen – Disziplin hilft uns auch, unseren Körper und unseren Geist in Form zu halten.

Welche Hindernisse gibt es beim Aufbau von Disziplin?

Es gibt einige Hindernisse, die es beim Aufbau von Disziplin schwierig machen können. Dazu gehören:

1. Perfektionismus:
Viele Menschen sind perfektionistisch und wollen alles richtig machen. Dies führt oft dazu, dass sie nichts tun, weil sie Angst haben, etwas falsch zu machen. Perfektionismus ist ein großes Hindernis für Disziplin, weil man nie beginnen kann, wenn man immer alles perfekt machen will.

2. Fehlende Motivation:
Es ist schwer, diszipliniert zu sein, wenn man keine Motivation hat. Ohne Motivation ist es schwer, sich selbst dazu zu bringen, etwas zu tun. Man muss einen Grund haben, warum man etwas tun will, um diszipliniert zu sein.

3. Unorganisiertheit:
Unorganisiertheit führt dazu, dass man leicht abgelenkt wird und die Dinge nicht erledigt bekommt. Wenn man unorganisiert ist, ist es schwer, sich selbst zu motivieren und die Dinge zu erledigen. Man muss einen guten Plan haben und sich organisieren können, um diszipliniert zu sein.

4. Zeitmangel:
Viele Menschen haben einfach nicht genug Zeit in ihrem Alltag, um alles zu tun, was sie tun wollen. Sie müssen Prioritäten setzen und sich selbst Zeitlimits setzen, um diszipliniert zu sein.

5. Müdigkeit:
Müdigkeit ist ein großes Problem für viele Menschen. Wenn man müde ist, ist es schwer, sich zu konzentrieren und die Dinge zu erledigen. Müdigkeit führt oft dazu, dass man unproduktiv ist und die Dinge nicht erledigt bekommt.

Wie baue ich mir selbst mehr Disziplin auf?

Realistische Ziele


Setze dir realistische Ziele – Es ist wichtig, dass du dir realistische Ziele setzt, um deine Disziplin zu stärken. Wenn du dir vornimmst, jeden Tag ein ganzes Zimmer aufzuräumen, aber nur selten Zeit findest, wirst du schnell entmutigt und die Motivation sinkt. Setze dir lieber kleinere Schritte als große Sprünge vor – anfangs reicht es vielleicht aus, alle paar Tage eine einzelne Schublade oder ein Behältnis aufzuräumen um dich auf eine Aufgabe zu disziplinieren. Mit der Zeit kannst du dein Pensum steigern und so deine Ausdauer trainieren.

Dein eigener Weg


Finde einen Weg, der zu dir passt Jeder Mensch ist anders und dementsprechend gibt es keinen perfekten Weg, diszipliniert zu sein. Informiere dich über verschiedene Methoden und finde heraus, welche am besten zu dir passt. Vielleicht macht es dir leichter, wenn du einen speziellen Plan erstellst oder bestimmte Rituale entwickelst? Such dir Hilfe bei Freunden oder Familienmitgliedern und tauscht euch über Erfahrungen aus – so könnt ihr gemeinsam an eurem Ziel arbeiten!

Bleib dran!


Es ist normal, dass man ab und zu mal schwächelt – bleib trotzdem dran! Sag dir immer wieder selbst: „Ich bin stark genug für diese Herausforderung“ oder „Ich habe es verdient“. Denke positiv und visualisiere dein Ziel: Was möchtest du erreichen? Wie sieht es aus? Fühlt es sich gut an? Sobald du denkst „Das schaffe ich niemals“ oder „Das ist doch alles umsonst“ hör sofort damit auf! Solche Gedanken bringen dich nur vom Weg ab – halte dich lieber an positive Affirmationen

Fazit

„Wenn wir unsere Zeit und Energie besser verwalten, können wir mehr erreichen. Also lasst uns mit dem Aufräumen beginnen!“

Teilen

Änliche Beiträge

Miss Orderly Ordnungsblog - Wie uns Farben beeinflussen

Die Macht der Farben

Am Anfang war das Licht – Und damit auch die Farbe. Ohne das Licht würden wir absolut keine Farben wahrnehmen können und ohne Farben wäre

Fragen kostet nichts - probiere es aus